Eltern- und Entwicklungsgespräche sicher führen

Termine für diesen Kurs

Seminar: KN_2071

Ausgangssituation:

Der Erfolg der sprachlichen Bildung in der Kita ist abhängig von der Mitarbeit der Eltern. Man kann vielleicht sogar sagen:


Die Sprachbildung der Kinder führt nur mit den Eltern zum Erfolg!


Die wichtigste Voraussetzung für eine positive Entwicklung der Kinder ist eine wertschätzende, partnerschaftliche Zusammenarbeit aller am Bildungsprozess der Kinder Beteiligten. Insbesondere der Zusammenarbeit von Eltern und pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und Schulen kommt dabei eine hohe Bedeutung zu. Studien haben gezeigt, ohne die Gestaltung einer Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Bildungsinstitutionen auf Augenhöhe geht es nicht.

Das Seminar:

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar mit dem „Wie“ werden partnerschaftliche Gespräche geführt.
Dort, wo Bildungsinstitutionen und Eltern eng zusammenarbeiten, wo die Eltern also aktiv in die Bildungsarbeit mit eingebunden sind, dort finden Kinder beste Entwicklungsmöglichkeiten vor. Eine solche partnerschaftliche Zusammenarbeit setzt dann aber voraus, dass beide Seiten sich gegenseitig respektieren und die Wichtigkeit der jeweils anderen Seite für eine gelingende kindliche Entwicklung anerkennen und achten. Es geht darum, gemeinsam für das Kind zu wirken, sich gegenseitig zu unterstützen und die jeweiligen Ressourcen und Kompetenzen zum Wohle des Kindes zusammenzuführen.

Inhalte
    • Vorbereitung, Beziehungsgestaltung, Auftragsklärung, Kontraktgestaltung
    • Auswahl der geeigneten und zielführenden Intervention(en)
    • Zirkuläres Fragen
    • Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation
    •  Abschluss und Zukunftsplanung
    •  Umgang mit Störungen (Konflikte auf unterschiedlichen Ebenen)
    • Praktisches Üben von Elterngesprächen, wenn gewünscht auch mit Videoaufzeichnung

Seminardauer:

Das Seminar wird an zwei Tagen durchgeführt.

Wir akzeptieren folgende Ausbildungsförderungen

Hinweise zum Bildungsscheck erhalten Sie über die entsprechende Homepage oder über den Flyer.

Hinweise zur Bildungsprämie erhalten Sie über die entsprechende Homepage.